Kollaboratives Übersetzen mit Baiboard

Eine häufig mühsame Phase des Lateinunterrichts ist der Übersetzungsvergleich im Plenum. Wenig Schüleraktivität, kaum Zeit, auf individuelle Lösungen konkret einzugehen. Ein Problem bei der Erarbeitung der Übersetzung in der Gruppenphase hingegen ist, dass die Gruppenmitglieder keinen Einblick in die Niederschrift des Protokollanten haben und so Gefahr laufen, den Kontext aus den Augen zu verlieren.

Hier setzt die kollaborative Whiteboard-App BaiBoard an (→ Webpräsenz). Mit ihrer Hilfe können die Schüler gleichzeitig in Gruppen an einem Dokument arbeiten bzw. die Niederschrift des Protokollanten mitverfolgen und Verbesserungen anbringen. Auch von zu Hause ist es den Schülern möglich, auf die Übersetzung zuzugreifen und Ergänzungen vorzunehmen. Der Lehrer hat zu jedem Zeitpunkt Einblick in den Zwischenstand, kann in den Präsenzphasen die Gruppe direkt auf Fehler aufmerksam machen und auch außerhalb der Unterrichtszeit schriftliche Anmerkungen und Korrekturvorschläge direkt in der App geben. So entsteht eine von Beginn an korrekte Übersetzung, die keiner langatmigen Vergleichsphase im Plenum mehr bedarf.

Im Zuge der Übersetzungsarbeit entdeckten die Schüler rasch weitere Einsatzmöglichkeiten der App, nutzten diese kreativ für Mindmaps und Schaubilder, wiesen eigenständig andere Kollegen auf die "Allzweckwaffe" BaiBoard hin und hauchten sogar dem vergessen geglaubten Spiel Tic Tac Toe durch eine selbst gebastelte Variante neues Leben ein.