Latein goes iPad - zu Besuch beim IV. Ansbacher Römertag

Am 9. Oktober 2016 fand am Platen-Gymnasium in Ansbach der inzwischen IV. Ansbacher Römertag statt. Organsisiert wurde das Spektakel vom Latein-Praxiseminar unter der Leitung von StD Martin Escher. Neben vielfältigen Workshopangeboten (Römische Spiele, römisches Makeup, römische Frisuren und vieles mehr) war es dem Organisationsteam gelungen, den bekannten Historiker Dr. Marcus Junkelmann als Gastredner zu gewinnen. Dr. Junkelmann hatte originalgetreu nachgebaute Gladiatorenrüstungen im Gepäck und inszenierte mit Schülern authentische Gladiatorenkämpfe. Untermalt wurde die Veranstaltung von Hagen Pätzold, der einem nachgebauten antiken Cornu römische Musik entlockte. 

Herr Escher hatte mich als Gastreferent eingeladen, um, wie er den Ansbacher Nachrichten verriet, "nicht nur ein Fenster in die Vergangenheit zu öffnen", sondern auch, um mit einer iPad-Lateinstunde "Werbung für die lateinische Sprache zu machen".

Hierbei stand die Frage im Raum: Alte Sprache – neues Medium! Ob das gut gehen wird?

Ich reiste mit fünf iPads im Gepäck nach Ansbach, um neugierigen Eltern, Schülern und Kollegen eine Lateinstunde mit dem iPad zum Themenbereich "urbs aeterna" zu zeigen, wobei ich mich auf die Bauwerke Colosseum und Circus Maximus beschränkte. Der Einstieg erfolgte mittels der App Virtual History Roma, mit der die römischen Bauten anschaulich in 3D illustriert werden. Mittels eines "Zeitschalters" kann man sogar zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechseln. Die Teilnehmer erkundeten daraufhin ein eigens für die Veranstaltung erstelltes iBook mit eingebetten Informationstexten und LearningApps. Den Schluss bildete ein interaktives Kahoot-Quiz, bei dem nach einem spannnenden Verlauf eine Gruppe schließlich den verdienten Sieg davon trug.

Es zeigte sich einmal mehr: Latein und die neuen Medien sind ein Traumpaar, und allein die Tatsache, dass die moderne Technik dazu beitragen kann, der alten Sprache neue Faszination zu verleihen, rechtfertigt m. E. ihren Einsatz.

Verweise