“An Englishman’s home is his castle.”

Well, we do not need a castle because we have got “our dream house”. Come and visit us. You are always welcome and maybe you want to move in. 
class 5d/Ms Merz 

Der Ausgangspunkt diese Videos war ein Erlebnis, das ich vor einigen Jahren auf einer Leistungskursfahrt mit einem G9-Jahrgang in einem Londoner Hotel hatte. Ein Schüler fragte den Hotelier: “Excuse me, sir, where is the ‘rain cabinet’?” Der Mann blickte etwas verdutzt drein und erläuterte dann dem Schüler den Weg zur ‘shower’, also zur Dusche. Man lernt und lehrt im Fremdsprachenunterricht viele Wörter, aber häufig fehlen einem dann doch die Begriffe für alltägliche Dinge.

Im Englischbuch Green Line New 1 für die fünfte Klasse ist in Unit 1(page 27) der Grundrissplan eines Hauses abgebildet. Nach der Besprechung desselben haben die Schüler eigene bunte, fantasievolle Häuser gemalt und beschriftet, wobei ein paar weitere Vokabeln, die man als Gastschüler in einem englischen Haushalt benötigt und die leider nicht im Englischbuch stehen, mit eingeführt wurden. Dabei entstand die Idee zu diesem Film. Mit Erlaubnis eines Möbelhauses wurden dort Fotos von den verschiedenen Zimmern eines Hauses mit Hilfe der Kamerafunktion des iPads gemacht und auf der App Expain Everything eingestellt. In der App Adobe Ideas wurden noch ein paar Bildchen gemalt, die ebenfalls in die App Explain Everything eingefügt wurden. Anhand dieser Fotos entstand dann eine virtuelle Führung durch unser Traumhaus, das natürlich eher dem Haus eines reichen Filmstars bzw. einem Phantasiehaus entspricht, denn wer hat schon eine eigene Basketballhalle oder ein großes Schwimmbad mit langer Rutsche unter seinem Dach? Jeder Schüler hat nun einen Raum vorgestellt und wurde dabei mit Hilfe der Aufnahmetaste bei der App Explain Everything aufgenommen. Das Bereinigen von Versprechern oder eine erneute Aufnahme stellen bei dieser App zum Glück kein Problem dar. So konnte mit relativ einfachen Mitteln und ohne übergroßes technisches Knowhow ein sechsminütiger Film im Englischunterricht erstellt werden. Uns ist klar, dass dies nie ein Hollywood-Blockbuster werden wird, aber wir fangen ja erst an – mit dem Englisch-Lernen und mit der Filmproduktion, und wer weiß, vielleicht können wir uns so eines Tages tatsächlich “Our dream house” kaufen.

Enjoy watching our movie.

G. Merz