Aha-Erlebnisse mit dem Edelgasinator

Der Artikel im Original ist auf dem MINT EC Schulblog nachzulesen.

Im Chemieunterricht der 8. Jahrgangsstufe gibt es ein Thema, dass den Schülerinnen und Schülern besonders viel “Spaß” bereitet. Beim Aufstellen von Ionengleichungen und dem Aufstellten der Verhältnisformel eines Salzes geht es in der Chemie zum ersten Mal so richtig ans Eingemachte und es wird von den Schülern abstraktes jonglieren mit Ionen-, Atomen- und Elektronenzahlen verlangt.

Um diesen, auch für den späteren Unterricht wichtigen, Schritt deutlich anschaulicher zu machen und damit das Verständnis zu erleichtern, wurde in einer Kooperation der Uni Bayreuth, der Fa. Upjers aus Bamberg und dem DG eine bisher einzigartige Web-App entwickelt, die plattformübergreifend auf allen modernen PCs, Macs, Tablets und Smartphones läuft.

Die Idee und Konzeption dieser Web-App wurde an der Abteilung Didaktik der Chemie an der Uni Bayreuth von StR Florian Mai und dem Leiter der Abteilung Walter Wagner durchgeführt.

Die Umsetzung der Programmierung wurde durch eine tolle Kooperation von den Azubis des Bamberger Spielentwicklers Upjers durchgeführt. Anfragen bezüglich der Programmierung an die Informatiklehrstühle an der Uni Bayreuth verpufften und wurden eher belächelt. Ganz anders wurde die Idee von Upjers als geniale Chance aufgenommen, ihren Azubis die Möglichkeit zu geben, sich in einem eigenen Projekt zu beweisen und dabei gleichzeitig mit einer Bildungsinstitution zusammenzuarbeiten.

Für den finalen Einsatz sind die Schulen der dritte Partner im Boot. Am DG fand dabei die Phase des Beta-Testing statt. Schülerinnen und Schüler ausgewählter Klassen gaben den Entwicklern sogar im Firmengebäude der Firma Upjers Feedback und Optimierungsvorschläge. Ein tolles Erlebnis für beide Seiten, dass sich die beiden „Arbeitsgruppen“ tatsächlich auch einmal im echten Leben begegnen durften.

Das Ergebnis ist der „Edelgasinator“, der gerne über diesen Link ausprobiert und weiterverteilt werden darf. Das Programm hat schon weite Kreise gezogen und ist zum Beispiel auch an der deutschen Schule in Mexico City im Einsatz, auch ein Nachfolgeprojekt ist bereits in der Grobplanungsphase...  

Den Artikel im Fränkischen Tag über das Entwicklungsprojekt können Sie über folgenden (kostenpflichtigen) Link nachlesen: Bericht bei infranken > .