Field Trip im Rahmen des trinationalen Schüleraustausches

Der jährlich stattfindende Schüleraustausch im Rahmen von Erasmus+ am Dientzenhofer-Gymnasium war im Jahr 2017 etwas besonderes, denn er wurde als trinationales Treffen umgesetzt. Französische und Italienische Schüler aus Rive-de-Gier und San Bonifacio waren bei uns zu Gast und nahmen gemeinsam an Unterrichtsprojekten, Exkursionen und Festakten teil. Zum ausführlichen Bericht der Austausch-Aktivitäten

Schulhausrallye

Unter anderem erkundeten die Gastschüler in einer iPad-gestützten Schulhausrallye das DG und seine Besonderheiten. Die Aufgabe bestand darin, auf einem Pages-Vorlagendokument Informationen und Eindrücke zusammenzutragen und sich hierbei nicht auf reine Textantworten zu beschränken, sondern ebenso Fotos und Kurzfilme einzubinden. Die Informationen waren zum einen auf Objekten und Schautafeln im Schulhaus selbst zu finden, zum anderen konnten sie über QR-Codes abgerufen werden. Um besondere Entdeckungen im Schulhaus zusammen zu tragen, wurde die kollaborative App Padlet verwendet.

Vorlage der Schulhausrallye als PDF

Erkundung der DNS

Die Gastschüler führten zudem unter der Leitung von Herrn Christian eine Unterrichtseinheit zum Thema DNS durch, die sie wiederum durch den Einsatz von iPads und der App Doceri filmisch dokumentierten:

Kurzbeschreibung des Projektes: "Jede unserer Zellen enthält im Zellkern die Desoxyribonucleinsäure, besser bekannt als DNS. In diesem Molekül sind alle unsere Erbinformationen gespeichert, weshalb der Name „Molekül des Lebens“ durchaus gerechtfertigt ist. Im Field-Trip-Praktikum haben die Austauschschüler die DNS von Zwiebelzellen extrahiert und ihre Vorgehensweise mit Hilfe des iPads dokumentiert." 

Vorlage des Aufgabenblattes als PDF